Finde Singles in deiner Nähe

Ich bin
Ich suche

Fernbeziehung – Liebe auf Distanz

Fernbeziehung

Stefan liebt Ulla. Ulla wohnt geschätzte 300 km von seinem Heimatort entfernt. Beide sind berufstätig und in wichtigen Positionen beschäftigt. Kennengelernt haben sich die beiden Mittdreißiger auf einer angesagten Singlebörse im Internet. Beide damals Singles, verliebten sie sich trotz Distanz Hals über Kopf ineinander. Nach dem ersten schon recht intensiven Chat-Austausch folgte rasch der erste persönliche Kontakt via Video-Date.

Für beide stand nach wenigen Wochen fest, dass sie sich tatsächlich gesucht und gefunden hatten. Es war die ganz große Liebe! Ein reales Date fand schon nach sechs Wochen statt. Heiß, innig und liebevoll war die erste Begegnung. Auch real schienen die beiden Turteltäubchen ein echtes Traumpaar abzugeben.

Ständiger Trennungsschmerz versus große Gefühle

Anfangs dachten beide, dass die Entfernung, welche beide immer wieder aufs Neue überbrücken mussten, um sich ganz nahe sein zu können, niemals eine allzu große Belastung für ihre tiefe Liebe sein würde. Aber schon nach der dritten realen Begegnung zerrte die Distanz heftigst an den Nerven.

Was tun, wenn aus einem Online-Flirt die ganz große Liebe wird?

Sicher versucht man zunächst, die Entfernung runterzuspielen, gar zu verdrängen. Dies gelingt eine Weile recht gut, doch dann tauchen Engelchen und Teufelchen als innere Stimme aus dem Nichts auf und übernehmen das Kommando. Gedanken, wie „was er wohl gerade so macht“ oder „ob sie mir auch wirklich treu bleibt“ kommen ganz natürlich hoch. Das große Vertrauen ist eben nach so kurzer Zeit noch etwas wackelig. Das hat in erster Linie nichts mit Eifersucht oder Missgunst zu tun, es ist eher eine Art Verlustangst, die sich aufdrängt und zum Seelenschmerz führen kann.

Ehrlichkeit und offene Gespräche sind gerade bei langanhaltenden Fernbeziehungen immens wichtig. Unsicherheiten sollten besprochen und gründlich ausdiskutiert werden. Und noch eins: man sollte sich von Beginn an klar sein, dass es nicht nur Fernbeziehungen sind, die in die Brüche gehen können. Was es braucht um eine Fernbeziehung stark zu machen, ist die Beziehungsarbeit. Wer diese leistet und mit seinem Partner bzw. seiner Partnerin richtig plant, darf auf eine gute Partnerschaft trotz Entfernung hoffen und ein Happy End erleben

Wie aber überstehen Paare eine Fernbeziehung möglichst unbeschadet?

Eine gute Frage, auf die versierte Paartherapeuten eine kluge sowie zielführende Antwort wissen.

Die beste Pflege einer Fernbeziehung besteht aus einer einfachen Formel, welche sich aus den fünf Buchstaben „AVAGE“ zusammensetzt:

Aufmerksamkeit: Trotz Distanz ist es möglich, Gefühle und Gedanken des Partners zu erfassen und darauf angemessen liebevoll zu reagieren. Begegnen Sie Ihrem Partner in weiter Ferne stets freundlich, einfühlsam und geben sie ihm oder ihr das wohltuende sichere Gefühl, wirklich geliebt zu werden. Beispielsweise kommt es immer gut an, seinen Schatz mit einem schönen Liebesbrief oder mit einem bunten Blumengruß zu überraschen. Schon fühlt sich der Liebste oder die Liebste begehrt, bedacht und von Herzen geliebt.

Ein handgeschriebener Brief ist eine wunderbare Liebeserklärung

Vertrauen: Fernbeziehungen setzen immer ein gewisses Maß an Vertrauensvorschuss voraus. Telefonverabredungen sollten von beiden Seiten möglichst ausnahmslos eingehalten werten. Dies zeigt, dass sich beide Paare gegenseitig viel bedeuten. Wertschätzung lautet das Zauberwort! Versuchen Sie bitte immer positiv zu denken und vermeiden Sie Unterstellungen. Nicht jeder, der von der Arbeit später nach Hause kommt als gewohnt, unterhält gleich eine bedrohliche Affäre. Geben Sie Ihrem Partner bzw. Ihrer Partnerin die Chance, sich entspannt zu äußern.

Achtsamkeit: Die Gefühls- sowie die Gedankenwelt einzelner Menschen ist verschieden. Gerade in einer Fernbeziehung kommt es darauf an, richtig hinzuhören und gesagte oder geschriebene Sätze wirklich richtig zu deuten bzw. richtig zu verstehen. Damit es erst gar nicht zu Missverständnisse im Chat oder am Telefon kommt, rät der Experte zu einer entspannten Nachfrage-Technik. Haken Sie gerne liebevoll nach, wenn Ihnen irgendetwas im Gespräch missfällt. Wenn Sie in Ihren Worten Achtsamkeit und Wärme mitschwingen lassen, wird Ihr Partner bzw. Ihre Partnerin ebenso liebevoll antworten.

Geduld: Eine Fernbeziehung ist wahrlich nichts für schwache Gemüter. Seien Sie also bitte rücksichtsvoll zu sich selbst, aber gerade auch zu Ihrem Partner respektive Ihrer geliebten Partnerin. Setzen Sie sich beide Nah- und Fernziele, auf welche Sie beide hinarbeiten können. Gemeinsame Ziele Stück für Stück erreichen stärkt die Partnerschaft und macht zudem viel Spaß. Diese Strategie hilft, Ihre Geduld und Sehnsucht nicht über den Maßen zu strapazieren.

Ehrlichkeit: Ehrlichkeit und Akzeptanz sind super wichtig für eine stabile Fernbeziehung. Sprechen Sie auch bitte Probleme offen an, anstatt diese bis zum Anschlag zu unterdrücken. Klar wollen Sie die kostbaren Minuten im realen Zusammensein oder am Telefon nicht mit Sorgen, Nöten oder Zweifeln belasten – dennoch ist es wichtig die Beziehung so, wie sie sich gerade darstellt, ordentlich und nachhaltig zu pflegen. Dazu gehören auch Diskussionen. Wichtig bei ernsten, ehrlichen Gespräche: Verhalten Sie sich Ihrem Partner gegenüber bitte stets höflich und entgegenkommend, denn nur so können gute Lösungen gemeinsam auf harmonische Weise gefunden werden.

Sicher ist diese Erfolgsformel kein Garant für eine sehr lange, andauernde Fernbeziehung. Diese Glücksformel für die Liebe auf Distanz hilft lediglich kleine und mittlere Durststrecken zu überwinden.

Fazit:

Eine Beziehung auf Distanz gilt gemeinhin als schwierig, doch ist sie, wenn beide es gut anstellen, durchaus überbrückbar. Niemand möchte auf ewig in einer Fernbeziehung leben. Dafür ist ein Mensch auch nicht gemacht. Tatsächlich ist es für kaum jemand möglich, von heute auf morgen alle Brücken hinter sich abzubauen und zu seiner großen Liebe zu ziehen. Solch ein Schritt will gut geplant sein, schließlich geht es bei dem Ortswechsel um wichtige Details wie Job, Familie und Freundeskreis.

Letztlich ist es immer eine positive Entscheidung, in der Stadt der Wahl zusammenzuziehen und einen Schlussstrich unter die Fernbeziehung zu ziehen – denn nur richtige Nähe und gemeinsame Erlebnisse im Alltag geben der Liebe die Kraft, sich weiterzuentwickeln und vielleicht für immer so stark zu bleiben, wie am allerersten Tag!

Bildnachweis: iStock-683708740; iStock-139960302

Finde Singles in deiner Nähe

Ich bin
Ich suche