Finde Singles in deiner Nähe

f

Finde Singles in deiner Umgebung

  1. Flirt.de News
  2. Allgemein
  3. Flirten – Was bedeutet das?

Flirten – Was bedeutet das?

Frau und Mann beim Flirten

Würden Sie sich als Flirtprofi bezeichnen oder spüren Sie alleine schon bei dem Gedanken an einen Flirt, wie Ihre Wangen sich erwärmen und einen leicht rötlichen Ton annehmen? Nicht jeder beherrscht die Kunst des Flirtens und doch beschäftigen wir uns alle zeitweise mit diesem etwas verzwickten, aber auch spannenden Thema. Was genau aber bedeutet „flirten“ eigentlich?

Wenn Sie als Single einen Mann oder eine Frau daten wollen, ist ein Flirt gewissermaßen der erste Schritt in Richtung Datingglück. Aber auch bei einem Paar, das schon länger zusammen ist, kann es manchmal noch flirty zugehen – besonders, wenn beide Lust auf Zweisamkeit verspüren.

Der Flirt: Wenn erotische Anziehungskraft zur Annäherung führt

Wenn ein Mann und eine Frau oder auch zwei Menschen desselben Geschlechts einander begegnen und zumindest eine Person die andere anziehend findet, kann das dazu führen, dass sie beginnen, miteinander zu flirten. Dabei ist das Flirten zunächst einfach eine Form der Kontaktaufnahme mit der Motivation, der anderen Person zu zeigen, dass man sich für sie interessiert. Die Anspannung und das prickelnde Gefühl, nicht genau zu wissen, ob der Flirt zu mehr führt als nur zu einer anregenden Unterhaltung und ob der Flirtpartner oder die Flirtpartnerin ähnlich empfindet wie man selbst, ist für viele Personen besonders reizvoll. 

Was gehört zum Flirten?

Flirten kann man auf vielerlei Weise. Oft beginnt ein Flirt mit einem ersten zaghaften Augenkontakt zwischen zwei Menschen. Man schaut sich an, schaut wieder weg, um bald darauf wieder zueinander zu sehen und sich etwas länger in den Augen des anderen zu verlieren. Meistens folgt darauf ein Lächeln und wenn Mann, Frau oder im besten Fall beide das Gefühl haben, dass die offensichtliche Sympathie auf Gegenseitigkeit beruht, fast sich häufig eine der beteiligten Personen ein Herz und spricht die andere an.

Singles, die schon etwas geübter im Flirten sind, gehen auch gerne mal offensiver vor und versuchen mit einem flotten Spruch die Aufmerksamkeit ihres Schwarms auf sich zu ziehen. Doch nicht nur bei der ersten Kontaktanbahnung, auch beim Daten spielt das Flirten natürlich noch eine wichtige Rolle. Hier geht es darum, die erotische Anspannung aufrechtzuerhalten und einander intensiver kennenzulernen. In dieser Phase sind auch Berührungen schon häufig Teil des Flirts. Paare, die über das anfängliche Daten schon hinaus sind, werden meistens ganz flirty, wenn sie die Chance wittern, sich etwas Zeit nur für sich zu nehmen.

Flirten ja – aber wie?

Es gibt weder für den Mann noch für die Frau den einen ultimativen Flirttipp mit Erfolgsgarantie. Wie jemand beim Flirten vorgeht und welche Flirttechniken jemand anderes als angenehm empfindet, ist typabhängig und manchmal auch situationsbedingt.

Folglich geht es weniger um ein Richtig oder Falsch als vielmehr darum, dass zwei Menschen sich begegnen, die gut zueinander passen. Dabei ist es nicht ausgeschlossen, dass ein Flirt, der anfangs nur schleppend verläuft und durch das ein oder andere Fettnäpfchen zu scheitern droht, doch noch zu einem vielversprechenden Date führt.

Es gibt aber ein paar Tipps, die Ihnen dabei helfen können, entspannter an das Thema Flirten heranzugehen:

  • Ein Flirt erfordert immer auch ein wenig Mut, denn es kann natürlich vorkommen, dass Sie ein Auge auf eine Person werfen, die kein Interesse daran hat, mit Ihnen zu flirten. Doch wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
  • Versuchen Sie beim Flirten stets authentisch zu bleiben. Wenn Sie sich verstellen und Dinge erzählen, die nicht zu Ihnen und Ihrer Art passen, wirken Sie im schlimmsten Fall unsympathisch und verbauen sich die Chance auf eine neue Bekanntschaft.
  • Finden Sie die Balance zwischen Zurückhaltung und Aufdringlichkeit. Wenn Sie zu lange warten, weil Sie sich nicht trauen, eine Frau oder einen Mann anzusprechen, kann es sein, dass es irgendwann zu spät ist. Wenn Sie jedoch zu forsch herangehen, verschrecken Sie Ihr Gegenüber womöglich.

Die Vorteile des Online-Flirts

Vielleicht kennen Sie es aus eigener Erfahrung: Sie daten einen Mann oder eine Frau und nach einem kurzen und eher belanglosen Smalltalk folgen endlose Minuten der Stille, weil Sie beide nicht so recht wissen, worüber Sie sich unterhalten sollen. Entweder hat es Ihnen vor lauter Nervosität die Sprache verschlagen oder Sie stellen ernüchtert fest, dass Sie sich schlicht nichts zu sagen haben. Möglicherweise ist Ihnen aber auch schon öfter im Alltag eine Person über den Weg gelaufen, die Sie gerne angesprochen hätten, nur hat Ihnen einfach der Mut gefehlt. Immerhin können Sie nicht wissen, ob Sie es mit einem Single zu tun haben, der einem Flirt nicht abgeneigt ist oder mit einem Menschen, der bereits fest vergeben ist.

Alle diese unangenehmen Szenarien und Zweifel dürfen Sie beim Online-Flirten getrost vergessen. Schließlich können Sie beim Flirten auf einer Plattform für Singles davon ausgehen, dass es sich bei den anderen Nutzern und Nutzerinnen um Männer und Frauen handelt, die solo sind und grundsätzlich die Bereitschaft mitbringen, sich auf einen Flirt einzulassen. Zudem fällt es Ihnen womöglich online leichter, den ersten Schritt zu wagen als im realen Leben und Sie brauchen keine Sorge haben, dass Sie vor lauter Aufregung nicht wissen, was Sie sagen sollen. Denn wenn Sie online flirten, können Sie sich etwas Zeit nehmen, um zu überlegen, mit welchen Worten Sie auf die Nachrichten Ihres Flirtpartners oder Ihrer Flirtpartnerin antworten möchten. So können Sie sich ganz entspannt annähern, besser kennenlernen und sich auf ein erstes Date ohne böse Überraschungen, aber mit viel flirty Stimmung freuen.

Bildnachweis: iStock-482462993