Das erste Date ist vorbei – und nun?

Zwei Herzen, ein rotes und eines in Form einer Zielscheibe, sind nach dem ersten date ineinander verschlungen

Wow, das war wirklich ein Volltreffer. Sicher, man ist immer ein wenig aufgeregt und skeptisch, wenn es um das erste Date geht. Doch fühlt man sich während des Treffens so richtig wohl in seiner Haut, dürfen die schlimmsten Zweifel über Bord gehen und sich gemächlich verabschieden.

Die nächste Frage, welche sich im Anschluss stellt: wie empfindet bzw. empfand mein Gegenüber, also mein Dating-Partner, das erste Zusammensein? Hat es ihr bzw. ihm ebenso gut gefallen oder spürt man irgendwie, dass der Traummann bzw. die Traumfrau nicht ganz die gleichen Gefühle teilt wie man selbst?

Bevor weitere Planungen erfolgen, sollten sich die Partner einig über ihre aktuelle Gefühls- und Gedankenwelt sein. Absolute Ehrlichkeit ist nach dem ersten Date besonders wichtig. Wo liegen die Gemeinsamkeiten? Gibt es etwas, was missfällt oder auf sonst eine Art und Weise störend wirkt?

Um diese und weitere Fragen sorgfältig und auch richtig zunächst einmal für sich selbst beantworten zu können, braucht es etwas Abstand.

Das erste Date in Ruhe auf sich wirken lassen

Während des ersten Dates fühlt sich jeder nervös und gleichzeitig freudig erregt. Alle Gedanken beschäftigen sich mit der Angst, irgendetwas falsch zu machen oder gar zu sagen. So ist es kaum ein Wunder, dass man den ganzen Abend oder Tag zwar mit seinem Date erlebt, aber nicht alles Wahrgenommene zeitgleich einschätzen bzw. verarbeiten kann.

Deshalb lautet der erste gute Rat:

Erst einmal die schönen Momente genießen und später, wenn man wieder Zuhause ist, „abrechnen“. Sicher gibt es erste Eindrücke, die sich auch im weiteren Verlauf der Kennenlernphase bewahrheiten. Dennoch sollte man nie voreilig ab- oder aufwerten, denn dies könnte zu einer abrupten Abbruchphase führen, die nun wirklich niemand gerne mag. Deshalb heißt es am Besten, langsam herantasten.

Und wie macht man das am besten?

Zuhause nach dem ersten Date, wenn alle Wogen der Aufregung sich geglättet haben, darf man so langsam mal daran gehen, über sich und das Date nachzudenken. Alles Gesagte, gemeinsam Erlebte sollte, wenn möglich, wie ein Kinofilm vor dem geistigen Auge abrufbar erscheinen. Während man die Stunden Revue passieren lässt, zeigt sich bereits, wie tief uns das erste Date beeindruckt hat. Gänsehautfeeling ist ein gutes Zeichen, zeigt es doch, dass der Dating-Partner genau auf unserer Wellenlänge schwimmt und uns wortwörtlich unter die Haut geht.

Nun, wo das Gefühlsbarometer für uns selbst auf Sonnenschein steht, sollte man auch dem Dating-Partner Zeit lassen, seine Gefühle zu ordnen. Hinterhertelefonieren oder Liebesbrief um Liebesbrief absenden kann eine gefühlt positive Atmosphäre empfindlich stören und den eigentlich schon fast sicheren Dating-Partner derbe in die Flucht schlagen. Geduld ist ein wichtiger Faktor nach dem ersten Date. Wer seinem neuen Partner regelrecht die Luft zum Atmen nimmt, indem er ihn bedrängt, riskiert, dass sich positive Gefühle in negative verwandeln und weitere Treffen genau aus diesem Grund von Seiten des Schwarms abgelehnt werden.

Zeit geben, zwischendurch mal telefonieren und weitere Treffen step by step planen

Sehnsucht ist schön und traurig zugleich.

Stellt sich ein solches Gefühl auf beiden Dating-Partner-Seiten ein, ist es ein wahrer Grund zum Jubilieren. Es geht in die richtige Richtung, und weil dem so ist, ergeben sich viele Dinge nahezu von selbst. Wenn beide Herzen in Flammen stehen, fällt es auch gar nicht so schwer, mal ein der zwei Tage auf einen Anruf oder auf ein nächstes Treffen zu warten. Ausschlaggebend ist die beiderseitige Gefühlslage nach dem ersten Date und der erste nächste Schritt.

Mann und Frau umarmen sich glücklich
Wunderbar wenn man nach dem ersten Date bereits auf einer Wellenlänge ist!

Der erste Anruf nach dem first Date sollte ganz entspannt stattfinden. Man fragt nach, wie es dem anderen geht, was er in der Zwischenzeit Schönes erlebt hat, erzählt selbst von seinen Erlebnissen und checkt, ob der Dating-Partner eher erfreut, gelangweilt oder genervt reagiert.

Klingt der Dating-Partner fröhlich und hat selbst viel zu erzählen, darf man den Schritt wagen: „Hast du vielleicht Samstag Zeit und Lust, mit mir ins Kino zu gehen?“ Erklingt ein glückliches „Ja“ aus dem Telefonhörer, darf man nicht nur hoffen, sondern sich auch richtig dolle freuen, denn ist dieser entscheidende Schritt geschafft, kann aus einer beginnenden tiefen Freundschaft etwas ganz, ganz Großes werden.

Viel Glück beim ersten Date und toi, toi, toi!

Bildquelle: pixabay

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche